Hartmut Renz (Hrsg.) Juden finden ihren Messias

 

Der Herausgeber dieses Buches Hartmut Renz war 21 Jahre lang Geschäftsführer des Evangeliumsdienstes für Israel. Inzwischen kann dieser Dienst auf eine Geschichte von über 41 Jahre zurückblicken. Seine größte Aufgabe sah dieser Dienst von Anfang an darin, dem jüdischen Volk das Evangelium zu verkündigen.
Wie es zur Gründung des Evangeliumsdienstes kam und von seinem ersten und langjährigem Chef Alfred Burchartz schreibt Renz ausführlich und sehr anschaulich.
Alfred Buchartz hat selbst Texte hinterlassen. Diese sind hier ebenfalls zu lesen. Er hat unter anderem in den frühen 70er Jahren Besuche im sozialistischen Rumänien gemacht, später auch in der Tschechoslowakei. In berührenden Zeilen berichtet er davon, wie jüdische Überlebende des Holocaust beim Fragen und verarbeiten des Erlebten auf den Juden Jesus von Nazareth trafen.
Noch von vielen anderen Einzelschicksalen wird hier berichtet. Oft kommen die Juden selbst zu Wort. Es ist wunderbar mitzuerleben, wie sie von der Freude berichten, Jesus kennengelernt zu haben. Oft war es für sie ein langer, schwerer Weg.
Dieses Buch berührt!

SCM Hänssler, ISBN 978-3-7751-5381-2, Preis 10,95 Euro

Hartmut Renz hat buecheraendernleben nun folgende Fragen beantwortet:

Lieber Hartmut Renz, Sie sind Herausgeber des soeben erschienen Buches „Juden finden ihren Messias“. Wie kommt es gerade zu diesem Zeitpunkt zu diesem Buch.

Der Anlass ist das 40jährige Jubiläum des Evangeliumsdienstes für Israel (edi). In dieser Zeit sind in unserem Informationsblatt „Gesandt zu Israel“ viele eindrückliche und bewegende Berichte aus unserer Arbeit erschienen. Damit diese nicht in Vergessenheit geraten und um ein Bild unserer Arbeit zu vermitteln, habe ich eine Auswahl davon in diesem Buch an Stelle einer Festschrift anlässlich unserer Jubiläumskonferenz veröffentlicht.

Ein klein wenig werden Sie in diesem Buch ja auch zum Chronisten des Evangeliumsdienstes für Israel. Sie selbst haben diesem Dienst 21 Jahre lang vorgestanden, worin sehen Sie das Hauptanliegen des Evangeliumsdienstes für Israel?

Wir möchten jüdischen Menschen in der Liebe Jesu begegnen. Dazu gehört, dass ihnen das Zeugnis von Jesus, dem Messias Israels, in Liebe und mit Respekt bekannt gemacht wird. Wir fördern eine positive Haltung zu Israel und dem jüdischen Volk und setzen uns aktiv für die Versöhnung der Völker im Nahen Osten ein.

Im Buch begegne ich auch dem ersten Chef des Evangeliumsdienstes Alfred Burchartz. Es ist für mich sehr bewegend gewesen zu lesen wie Burchartz überlebende des Holocaust besucht und deren Fragen bei Jesus Christus endet und damit ein geistlicher Neuanfang geschieht. Wie sieht heute die Arbeit des Evangeliumsdienstes aus?

Wir unterstützen den Aufbau jüdisch-messianischer Gemeinden in Israel, Deutschland und Europa. Wir begleiten Juden, die an Jesus glauben, in ihrem Bemühen, das Evangelium zu ihrem eigenen Volk und zu allen Nationen zu bringen. Dazu gehört auch die Herstellung und Verbreitung  von Bibeln und geistlicher Literatur in Hebräisch, Russisch und Deutsch. Außerdem unterstützen wir als Ausdruck praktischer Nächstenliebe jüdisch-messianische Gemeinden in Israel und Deutschland und finanzieren deren unterschiedliche sozial-diakonische Projekte.

Hartmut Renz

Warum ist es überhaupt wichtig, dass Juden Jesus Christus kennenlernen?

 Weil auch Juden wie alle Menschen Sünder sind und einen Erlöser brauchen. Und weil ihnen, genau wie uns, nichts Besseres passieren kann, als dass sie Jesus als ihren Herrn und Messias kennenlernen.

Wie sind sie selbst zu dieser Arbeit gekommen?

Durch Liebe zu Israel und die Berufung in diesen Dienst.

Herzlichen Dank für das Gespräch!

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Antwort zu “Hartmut Renz (Hrsg.) Juden finden ihren Messias

  1. Mike Singer

    Ich bin in der Forschung von meiner Familie Singer. Ich glaube, aus dem Viertel um Stuttgart. Ich werde versuchen, auf Englisch zu übersetzen, die Schriften.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s