Iain H. Murray: John MacArthur

Iain H. Murray, langjähriger Freund von John MacArthur, hat nun eine Biografie über den Amerikaner geschrieben. Es ist immer so eine Sache wenn Freunde über Freunde schreiben. Oft wird dann aus einer gut gemeinten Biografie Lobhudelei und an einigen Stellen dieses vorliegenden Buches hat der Autor gerade noch so die Kurve vor der Schublade „Lobhudelei“ hinbekommen.
Versöhnt hat mich das Buch vor allem deshalb, weil Murray den Porträtierten selbst auch mit längeren Zitaten zu Wort kommen lässt. Diese Textstellen sind schnell zu finden, weil sie etwas eingerückt gedruckt sind. Ich muss gestehen, dass diese Texte für mich wesentlich interessanter zu lesen waren. Eigentlich liegt in diesem Buch das reich beschenkte Leben des John MacArthur gleich zwei Mal vor dem Leser ausgebreitet.
Zum einen finde ich die wohlmeinenden Worte von Iain H. Murray, der so gut wie keine Ecken und Kanten an John MacArthur entdecken konnte, und zum anderen lese ich John MacArthur im Original. Er erzählt über sein Leben und das Faszinierende dabei ist für mich, fast immer stecken in seinen Erzählungen zeitlose Wahrheiten, wie zum Beispiel, geistliches Wachstum geht bis ans Lebensende weiter.
Ein Buch, das sich zu lesen lohnt, wenn man will kann man mithilfe der Zitate MacArthurs in einen Dialog mit ihm treten. Mir hat das Buch viel gebracht!
Betanien,
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s