Mario Brühlmann: Die 10 Gebote für Unternehmer

Der auch international tätige Unternehmensberater fordert in seinem Buch die Einhaltung der 10 Gebote für Unternehmer ein. Er meint, viel zu viele Unternehmer laufen ganz einfach nur dem Geld hinterher und haben nicht mehr das Allgemeinwohl ihrer Beschäftigten und der Gesellschaft im Auge.

Brühlmann rückt Gott wieder auf den Platz, auf den er gehört. Das Gleichgewicht gerät nämlich dann ins Wanken, wenn Gott vom Sockel geschupst wird und der schnöde Mammon auf den Sockel gelangt und die Chance erhält, regieren zu dürfen. Der Autor gibt eine Vielzahl von Impulsen und legt im Anhang auch einige Tabellen vor anhand derer Gesprächsrunden geführt werden können, meines Erachtens auch im Hauskreis.

„Christliche Unternehmer reiten nicht auf den Wellen der Gesellschaftstrends.“ sagt Mario Brühlmann und entwirft ein Modell voller ethischer Prinzipien, mithilfe derer Unternehmer, aber auch alle anderen Leser ehrlich und verantwortungsvoll in die Zukunft marschieren können.

Vielleicht ist das Cover nicht ganz so gelungen. Mit dem Zusatz „für Unternehmer“ werden vielleicht Leser, die eben keine Unternehmer sind, von diesem Buch abgeschreckt. Obwohl ich kein Unternehmer bin, habe ich dieses Buch gelesen und eigentlich den Lebensentwurf gefunden, der für jeden Christenmenschen annehmbar sein sollte.

Nach dem hier entworfenen Lebensmodell zu leben heißt, Hoffnungszeichen innerhalb unserer Gesellschaft zu sein!

 

Brunnen, ISBN 978-3-765-51213-1, Preis 16,99 Euro

Mario Brühlmann hat buecheraendernleben jetzt folgende Fragen beantwortet:

Lieber Mario Brühlmann, wie kam es dazu, dass Sie ausgerechnet jetzt   dieses Buch geschrieben haben?

Seit   zwanzig Jahren findet ein globaler Werteverfall statt. Viele Manager haben ihre soziale Verantwortung vergessen und rennen dem Geld und egoistischen   Zielen nach. Die Bevölkerung hat das Vertrauen in ihre politischen und wirtschaftlichen Führungspersonen verloren. Jetzt ist Zeit zum Nachdenken und   Umdenken. 

Sie fordern ein, den 10 Gebote in unserem Leben mehr Beachtung zu   schenken. Sind aber nicht heute die die Dummen die ihr Leben nach eben diesen Geboten ausrichten?

Menschen, die sich nach den biblischen zehn Geboten ausrichten, kommen sich tatsächlich oft dumm vor. Aber das ist eine Täuschung. Diese kommt vom Vergleichen mit den kurzfristigen Erfolgen der Gottlosen. Die 10 Gebote sind aus der Liebe Gottes entstanden. Sie sind zum Wohl der Menschen gegeben und führen uns ans Ziel – manchmal über Hindernisse. Die 10 Gebote trainieren unser Denken. Sie bewahren uns vor Fehlern. Sie regeln den Umgang mit Mitmenschen und Gütern. Sie tun uns gut.

Ein kleiner oder mittlerer Unternehmer hat heute die Freiheit Entscheidungen zu treffen so wie er allein sie für richtig hält. Warum sollte  er da Gott mitreden lassen? Was hat der ganz konkret für eine Ahnung von Unternehmensführung?

Unternehmer sind keine Marionetten Gottes. Sie sind frei in ihren Entscheidungen. Diese Entscheidungen sind aber manchmal sehr schwierig. Unternehmer können die Vergangenheit analysieren und neue Strategien entwerfen. Sie sind aber keine Propheten. Sie sehen nicht in die Zukunft. Und selbst die Gegenwart ist meist zu komplex, um wirklich verstanden zu werden. So sind viele unternehmerische Entscheide verbunden mit Hoffnung und Unsicherheiten. Da ist es schon hilfreich, wenn Gott um Wegweisung, Führung und Beistand angefragt werden kann. Unternehmer, die das ernsthaft tun, zweifeln nicht mehr an den unternehmerischen Fähigkeiten Gottes. 

Sich mit seinem Unternehmen an den Geboten Gottes auszurichten, kann   das  nicht nur funktionieren wenn es alle tun?

Es ist gerade das Wesen eines guten Unternehmers, etwas zu tun, auch wenn die meisten anderen noch nichts davon wissen wollen. Christliche Unternehmer reiten nicht auf den Wellen der Gesellschaftstrends. Sie beeinflussen diese, indem sie vorangehen, Beispiel sind und warnen.

Mario Brühlmann

Mit Ihrem Buch greifen Sie den sogenannten Raubtierkapitalismus an und setzen ihm ein ehtisches Modell antgegen mit dem Sie zeigen wollen: „Hallo, es   geht auch anders!“ Mal Hand aufs Herz, glauben Sie wirklich an den Erfolg Ihres Modells?

Mein Modell ist nicht für das Heer von Wirtschaftstheoretikern gedacht, sondern für einzelne Unternehmer. Mein Modell ist ein Same, der sich im Hirn einzelner   Menschen einnistet und der dort wächst. Das kann ich in meinen Seminaren seit Jahrzehnten beobachten. Aus diesem Samen wachsen Geschäftsmodelle, und nach Jahren Fabriken mit hunderten von Mitarbeitern. Ich kann nicht den Raubtierkapitalismus bekämpfen. Aber ich kann daneben etwas Neues, Besseres   pflanzen. Und es wächst.

Nehmen wir mal an, alle Unternehmer würden ab Morgen zu Ihrem Modell   „Ja“ sagen, wie sähe unsere Gesellschaft dann aus?

Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Wohl aber darüber, wenn morgen ein Unternehmer ja sagt zu meinem Modell. Dieser eine Untenehmer beeinflusst das Leben vieler Menschen. Mit Sicherheit. Und er steckt einen anderen an. Und dieser wiederum beeinflusst viele weitere. Und so weiter. So geht der Weg. Da gibt es keine Abkürzung.

„Die 10 Gebote für Unternehmer“ steht auf Ihrem Buch geschrieben.   Sollten wirklich nur Unternehmer dieses Buch lesen?

Jedes kleine Kind ist eigentlich ein Unternehmer. Die   Art, wie es die Welt entdeckt und für sich einnimmt, ist der Kern des unternehmerischen Denkens. Die meisten Kinder verlieren diese wertvollen Eigenschaften im Laufe des Lebens. Mein Buch hilft allen, dieses unternehmerische Feuer wieder zu entfachen und in den verschiedensten Situationen anzuwenden. Ja, mein Buch ist für alle da. Nicht nur für Hebammen, Lehrer, Führungskräfte, Mechaniker, Schreiner und Pastoren. Meine Sprache verstehen alle. Meine Sprachbilder passen in viele Situationen. Sie helfen Menschen in allen Berufen verantwortungsvoll und fröhlich an unserer Zukunft mitzugestalten.

Herzlichen Dank für das interessante Gespräch!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s