Roland Hardmeier: Burnout

Pfarrer und Dozent Roland Hardmeier: „Da bin ich also. Ein gestrandeter Pfarrer und Dozent. Einer, der anderen half bis zum Umfallen und jetzt selber dringend Hilfe braucht.“
Mit diesen ernüchternden Worten beginnt der schweizer Theologe sein Buch in dem er seine Burnout Erkrankung reflektiert.
Mit dem Ende beginnt Roland Hardmeier. Er beschreibt sein Zimmer im Krankenhaus in dem er Wochen verbringen wird. Erstaunlich offen erzählt Hardmeier. Er beneidet eine 84 jährige Grpßmutter, die sich nach ihrem Herzinfarkt schnell gut erholt hat und längst wieder gesund aussieht. Er selbst ist noch lange nicht soweit.
In der kommenden Zeit lernt der Patient Roland Hardmeier viel über sich selbst. Vieles wusste oder ahnte er selbst schon, anderes ließ er nicht an sich heran. Aber wer kennt nicht den Alltag, der den Menschen mit Haut und Haaren frißt? Hardmeier hat sich fressen lassen und muss neu lernen zu leben.
Roland Hardmeier ist Umgefallen und steht heute wieder. Indem er uns seine Geschichte erzählt, hat er seine Krankheit längst gut überstanden, aber er erzählt sie damit wir uns warnen lassen.
Ein sehr persönliches Buch, es geht nah ans Herz und rüttelt am Alltag!
Brunnen, ISBN 978-3-765-51257-5, Preis 14,99 Euro
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s