Brian McLaren: Nachfolge auf neuem Kurs

 

Der Autor dieses Buches gehört in Amerika zu den einlussreichsten evangelikalen Führungsfiguren. Und so beschreibt er dann auch natürlich aus amaerikanischer
Sicht seine Beobachtungen des Niedergangs der traditionellen Kirchen. McLaren sucht nach einem neuen Kurs der Nachfolge. Dabei bringt er, zumindest für
Deutschland gesehen, einen neuen Aspekt mit ins Geschehen. Er sucht nach dem neuen Kurs auch konfessionsübergreifend und hofft auch auf Konfessionslose.
Dabei weiß er genau, dass jede Geburt schwierig ist: „… jede Mutter wird ihnen sagen, dass eine Geburt kein Spaziergang ist.“

Des Autors Einführung ist mit 42 Seiten lang, seine Verweise zu anderen von ihm verfasten Büchern hätte er sich sparen können, ohnehin nutzen sie mir als deutschem Leser nicht. Brandaktuell wird er allerdings an den Stellen, wo es konkret wird und er nachfragt: Ist die Bibel Gottes Wort? An anderer Stelle fragt Brian McLaren: „Ist Gott gewalttätig?“

Spannend wird es dann, als der Autor seine Leser dazu anstiftet nach dem Echten und dem Falschen in unserem Glauben zu suchen. Brian McLaren hat sein Buch im wesentlichen unter zwei große Kapitel, er nennt sie Bücher, gestellt. Kapitel 1 nennt er: „Aufschließen und Öffnen“. Der Autor stellt sehr grundsätzlichen Fragen zum Bibelverständnis und zur Existenz Gottes. Im Kapitel 2 berührt Brian McLaren Themen, die in der Gegenwart von großer Aktualität sind, die aber oft auch zu Streit unter Christen führen. Der Autor nennt dieses Kapitel „Auftauchen und Erforschen“.

Brian McLaren zeigt, wie sehr Christen in Paradigmen gefangen gehalten werden und nicht herauskommen. Immer mehr kommt er in Fahrt und ich vergesse beinah, dass dies ein Amerikaner schreibt, weil vieles genau auch die Situation in Deutschland trifft. MaLaren gibt Impulse, um 500 Jahre nach der Reformation über einen neuen Kurs der Nachfolge nachzudenken, der notwendig ist, wenn wir als Christen überleben wollen.

Sehr gelungen ist das Bild des Autors: Wenn wir weiter in Paradigmen gefangen bleiben, sind wir nur halb lebendig. Wir müssen neue Wege mitten in die Gesellschaft hineinfinden, hin zu den Bevölkerungsgruppen die wir bislang nicht beachtet haben, ganz egal aus welchen Gründen. Der Autor wird hier
sehr konkret und dies ist auch in Deutschland hilfreich.

Zum Ende des Buches hin, da werden dann auch Statistiken und Zahlen zu Amerika weniger, entwirft der Autor geradezu ein mitreißendes Bild wie „Nachfolge auf neuem Kurs“ aussehen könnte.

Vorsicht, wer dieses Buch liest, ist bereits mitten drin in der Veränderung!

www.neukirchener-verlage.de, ISBN 978-3-761-55938-3, Preis 19,99 Euro

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s