Thomas Kuban: Blut muss fließen

Das ist schon erschreckend was der Undercover – Mann hier von seinen Recherchen berichtet. Über ein Jahrzehnt hat sich das Pseudonym Thomas Kuban in die
neonazistische Skinhead – Musikszene eingeschlichen, hat heimlich gefilmt und Strukturen und Mechanismen erforscht, die eindeutig belegen, es gibt eine sehr
aktive Neonazi Musikszene flächendeckend in Deutschland.

Nazi Bands wie: Noie Werte – Act of Violence – Race War – Ultima Ratio – Brutal Attack – Bosheit und Endlöser treiben auf heimlichen Konzerten ihr Unwesen und verbreiten braunes Gedankengut. Manchmal werden sie dabei von der Polizei beobachtet, manchmal haben die Behörden keinen blassen Schimmer von den Konzerten.

Der Autor filmt während der Konzerte mit spezieller Technik, der Leser kann viele Fotos sehen und immer wieder darüber lesen, mit welcher Gleichgültigkeit die
Öffentlichkeit oft mit diesen Themen umgeht. Kuban macht das Thema glücklicherweise nicht zu einem ostdeutschen Thema, geht aber immer wieder auf die sehr aktive Szene in Sachsen ein. Besonders in Chemnitz hat der Autor, der insgesamt mit etwa 40 Identitäten gearbeitet hat, viel zu recherchieren. Skandalös wird am Beispiel dieser Stadt deutlich wie sich besonders Banken oft als Sponsoren von Konzerten neonazistischer Bands hervortun.

Thomas Kuban musste seine Recherchen beenden, weil kein Medieninteresse an seinen Arbeiten mehr vorhanden war. Sind wir in Deutschland schon wieder so weit? Wir waren schon einmal mit Blindheit geschlagen.

Ich bin dem Autor dieses Buches sehr dankbar für sein mutiges Handeln!

Campus, ISBN 978-3-593-39802-0, Preis 19,99 Euro

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s