Ernst Baltrusch: Herodes

 

Bibellesern ist Herodes ein Begriff. Er steht für brutale Unterdrückung. Matthäus hat darüber ausführlich berichtet. Nach dieser Biographie muss man sich
allerdings fragen, hat der Evangelist ein wenig übertrieben in seinem Schreckenszenario über Herodes?

Der Professor für Alte Geschichte Ernst Baltrusch hat sich die Frage gestellt, hat dieser König Herodes nicht vielleicht doch mehr in seiner Biographie zu bieten als nur den brutalen Kindermord zu Bethlehem? Er kommt dabei zu sehr erstaunlichen Ergebnissen. Sein Biographie ist nicht nur die Beschreibung eines Mannes, sondern auch seines Reiches und darüber hinaus beschreibt er dies wiederum als Teil des großen Römischen Reiches. Nur mithilfe dieses Gesamtblickes kann man heute nach über 2000 Jahren der Person Herodes gerecht werden.

Auf 379 Textseiten entwirft der Autor ein für mich völlig neues Herodesbild. Er kann dazu viele nichtbiblische Quellen nutzen und ich entdecke einen König voller Widersprüche und Grausamkeiten, aber auch einen Herrscher der auf das Wohl seines Volkes bedacht war. Dieses Buch ist voller Zahlen, immer wieder wird auch auf das politische Gesamtgeschehen mit Blick auf Rom eingegangen, aber dennoch liest es sich spannend wie ein Abenteuerbuch.

Wer dem Bösewicht Herodes eine faire Chance geben will sollte unbedingt dieses Buch lesen!

C.H. Beck, ISBN 978-3-406-63738-4, Preis 26,95 Euro

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s