Samuel Diekmann: Systemkritik des Meisters

systemkritik

Auf schneeweißem Papier erwarten mich die ersten Buchstaben des Samuel Diekmann. Etwas unpassend, aber na ja, gleich zu Beginn werde ich von zwei Rezensionen erwartet. Das ist nicht üblich und im Anhang wären sie sicher besser untergebracht.
Diekmanns Inhalt dann allerdings fasziniert. Er beschreibt sehr genau, wie er sich den Christ in der Gegenwart vorstellt, ja, wie er ihn erwartet, und das ist allerhand. Der Autor will, dass der Christ im Alltag an seiner Haltung und Lebensweise zu erkennen ist. Ist der Autor ein Traumtänzer?
Nein, er arbeitet akribisch seine Themen ab und zeigt durch die Fülle seiner biblischen Zitate, wie eng er an biblischen Wurzeln dran ist. Wer sich auf dieses Buch einlässt, der wird so schnell nicht damit fertig werden. Diekmann bringt zu all seinen Themen auch eine Vielzahl an Quellen aus dem Internet. Er muss ein Internetfreak sein, aber seine Quellen und Schlussfolgerungen für die Gegenwart sind stimmig, haben aber den großen Makel, sie sind unbequem. Wer den Weg mit Samuel Diekamnn konsequent gehen will, der wird sein Leben von Grund auf ändern müssen.
Vor Kritik ist bei diesem Autor niemand sicher. Natürlich bekommt die Politik ihr Fett weg, aber auch die Kirchen kritisiert er. Mutig fordert er seine Leser auf sich keinesfalls obrigkeitshörig wegzuducken, sondern sich immer wieder gewaltlos in alle Belange des Lebens einzumischen. Für den Autor ist der Glaube an Gott keine Privatsache.
Bei Diekmann bekomme ich als Leser einen Eindruck von dem Weg der Nachfolge!
BoD, ISBN 978-3-848-25195-7, Preis 14,90 Euro
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s