Uwe Heimowski: Verliebt ins Leben

uwe heimowskiverliebt ins Leben

Foto: Uwe Heimowski

Uwe Heimowski gelingt es in seinen kurzen Mutmachertexten frisch und lebendig den Alltag einzufangen. Zugleich setzt er mich bei jeder der 44 Texte ins Staunen. Jede Geschichte hat einen biblischen Impuls, der unterstreicht noch einmal wie wichtig es ist, sich täglich neu auszurichten.

Fast alles was Heimowski beschreibt ist selbst erlebt. Der Familienvater von fünf Kindern, Pfarrer der Evangelisch – Freikirchlichen Gemeinde in Gera und Mitarbeiter des Deutschen Bundestages hat eine Menge zu erzählen. Immer wieder überrascht er aus einem neuen Blickwinkel heraus. Seine Geschichten triefen nicht vor frommen Floskeln und sind doch geschrieben um auf Kurs zu bleiben.

In mein Bücherregal wird es dieses Buch aber leider nicht schaffen und in einem Zuge durchlesen mag ich es auch nicht. Das Buch wandert mit mir mit. Mal liegt es auf dem Schreibtisch, mal woanders in der Wohnung. Fast täglich hole ich mir meine Mutmacherportion!

Brunnen, ISBN 978-3-765-51304-6, Preis 9,99 Euro

Uwe Heimowski hat buecheraendernleben nun folgende Fragen beantwortet:

„44 frische Mutmacher“ hast du geschrieben. Wie bist Du ausgerechnet auf diese Idee gekommen?

Die ersten Texte habe ich als „Worte zum Sonntag“ in der Ostthüringer Zeitung (OTZ) oder als Radioandachten bei MDR 1 Radio Thüringen geschrieben. Ich wollte mit Beispielen aus meinem Leben in das Leben meiner Leser bzw. Hörer sprechen. Irgendwann hat mal jemand gefragt, ob es die Texte auch gesammelt gibt. Mir gefiel die Idee. Und daraus – und ein paar weiteren Texten – wurde dann das Buch „Ich bin dafür!“. Es folgte „Weiter so!“ und jetzt „Verliebt ins Leben“ – jedes von ihnen enthält 44 Mutmacher, kleine anschauliche Texte.

Wenn ich mir die kurzen Episoden durchlese und ein wenig von Deinem Arbeitspensum in Gera und Berlin erahne, dann frage ich mich, wann hast Du das alles erlebt? Oder hast auch ein paar selbst erdachte Geschichten aufgeschrieben?

Einige der Mutmacher bauen auf Zitaten oder Geschichten auf, die ich irgendwo gelesen habe. Die meisten sind selbst erlebt – gerade bei meiner abwechslungsreichen Arbeit als Pastor und als Bundestags-Mitarbeiter im Bereich Menschenrechte, erlebe ich viele spannende Begegnungen. Sehr viele Geschichten sind aber auch von unseren Kindern inspiriert. Meine Frau Christine und ich haben fünf Kinder – da geschehen herrliche Sachen. Lustige und sehr tief gehende Momente. Ich brauche die dann eigentlich nur auf zu schreiben.

Wann hast Du eigentlich das letzte Mal in einer gut gefüllten Fußgängerzone laut ein Loblied auf Gott gesungen?

Das weiß ich nicht. Ich singe gerne und laut – es kann mir also jederzeit passieren. Die Geschichte „Peinlich“, auf die du anspielst muss vor zwei oder drei Jahren passiert sein.

Deine Mutmacher kommen zu einer Zeit, da viele von uns wirklich so einen Mutmacher dringend brauchen. Was glaubst Du, warum stossen wir in der Gegenwart immer häufiger an unsere Grenzen?

Es gibt vieles, was heute auf uns einstürzt: die Informationen über die Medien kommen immer schneller. Gleichzeitig zerbrechen viele Beziehungen. Viele Menschen sind sehr gestresst. Das ist besonders schade, weil es uns eigentlich sehr gut geht. Wir leben in Frieden und in Wohlstand. Leider hat sich eine Mecker-Kultur breit gemacht und häufig sehen wir das Gute gar nicht mehr. Die Mutmacher wollen deshalb den Blick für die schönen kleinen Dinge im Alltag öffnen.

Deine Mutmacher im Buch haben immer einen biblischen Bezug. Kann die Bibel uns bei gegenwärtigen Problemen wirklich noch eine Hilfe sein?

Na klar. Meine Kinder lieben es, wenn Oma und Opa ihnen alte Geschichten erzählen. In der Bibel steckt sogar die Weisheit von Jahrtausenden. Da sind Schätze drin. Es ist immer wieder spannend, sie zu entdecken – und zu bemerken, dass sie auch heute noch auf unser Leben passen.

Der Brunnen Verlag stellt uns ein Verlosungsexemplar dieses Titels zur Verfügung. Wer also unter diesem Beitrag bis Freitag 20 Uhr seinen Kommentar postet, nimmt automatisch an der Verlosung teil. Viel Glück!

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

4 Antworten zu “Uwe Heimowski: Verliebt ins Leben

  1. Claudia Eisenkrämer

    Da ich im Moment selber in einer Phase bin, in der ich mein Leben überdenke würde ich sehr gerne dieses Buch lesen Erfahren wie jemand Anderes seinen Alttag,mit vielen Aufgaben, als Christ lebt und dabei auch Gott erlebt!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  2. Adeline Warkentin

    Es hört sich sehr interessant an und passt der Beschreibung nach gut in meine jetztige Situation glaube ich.

  3. Theresa

    Ich möchte es einfach gerne mal lesen 🙂

  4. Carmen

    hört sich an, als könnten die Texte inspirieren und Anstöße geben,… würde mich interessieren.
    Carmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s