Hans Steinacker(Hrsg.): Funkenflug

funkenflug

Seit vielen Jahren bereits gehört Hans Steinacker zum Urgestein der christlichen Literaturszene. Egal ob Verlagsleiter oder selbst Autor geht er aber auch immer seinem Hobby nach. Er sammelt Texte in knapper aber zündender Form.

Für einen Verlagsleiter sind Druckfehler sicher die größten Feinde. Nicht verwunderlich also, dass Steinacker auch Folgendes aus einer Tageszeitung aufhob: „Wenn Sie einen Druckfehler finden, bedenken Sie, dass er beabsichtigt sein könnte. Unser Blatt bringt für jeden etwas, denn es gibt immer Leute, die nach Fählern suchen.“

Immer um ein Augenzwinkern bemüht, schärft der Herausgeber aber auch des Lesers Auge in Bezug auf den christlichen Glauben im Alltag. Dabei ist er dem Fisch, dem Erkennungszeichen der Christen untereinander, genau so auf der Spur wie Menschen, die nichts mit der Bibel zu tun haben wollen. Wie sagte ein Berliner Taxifahrer in Bezug auf die Bibel und wie gibt es Hans Steinacker weiter: „Det Buch pack ick nich an. Wenn ick det lese, muss ick mir ändern – und det will ick nich.“

Besonders gefällt mir an diesem Buch, dass es nicht den Versuch unternimmt, den Leser missionieren zu wollen. Ganz allein kann der entscheiden von welchen Texten er sich besonders ansprechen lassen möchte. Von unbekannter Quelle ist so einiges in diesem Buch. Auch dieses: „Der Deckel eines Buches unterscheidet sich vom Deckel eines Sarges manchmal nur dadurch, dass man ihn nur einmal aufschlägt.“ Dies kann diesem Buch nicht passieren. Für’s Bücherregal ist es ungeeignet, weil ich mir inzwischen ohnehin angewöhnt habe, mir täglich eine kleine Kostprobe zu gönnen!

Brendow, ISBN 978-3-865-06539-1, Preis 12,95 Euro

Der Brendow Verlag stellt uns von diesem Titel ein Verlosungsexemplar zur Verfügung. Wer also seinen Kommentar bis Mittwoch 20 Uhr unter diesem Beitrag postet nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Antwort zu “Hans Steinacker(Hrsg.): Funkenflug

  1. Margrit

    Kurze Texte sind manchmal recht aussagekräftig, regen zum Nach- und Weiterdenken an …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s