Kofmehl/Betts: Jack Ross – Die Rettung

die rettung

Seit vier Jahren veröffentlicht das Ehepaar & Autorenduo Damaris Kofmehl und Demetri Betts Jahr um Jahr ein Buch zur Reihe Jack Ross. Im November 2010 startete die Reihe mit dem Titel "Jack Ross – Der Countdown". Held dieses Buches ist der Schüler Jack Ross. Er trägt ein schwarzes Gerät am Fuß, das sofort anschlägt wenn er ein bestimmtes Gebiet verlässt. Außerdem ist er gerade mal wieder von der Schule geflogen. Jack ist einer dieser Jugendlichen die man lieber nicht kennenlernen möchte, aber vielleicht ändert ja der Leser noch im Verlauf der Romanhandlung seine Meinung.

Auf mich wirkte dieser Roman wie unter Zeitdruck geschrieben. Einiges erscheint mir sehr realitätsfern zu sein. Das Eltern bereits vor der Geburt ihrer Kinder Geld für sie anlegen (S.33) habe ich zum Beispiel noch nie gehört.

Jack kommt mal wieder an eine neue Schule. Dieser Typ kann irgendwie alles. Selbst als seine Biologielehrerin mit einer Vogelspinne in den Unterricht kommt und die Schüler aufgefordert werden das Alter des Tieres zu schätzen, da weiß Jack das die Vogelspinne exakt 18 Jahre alt ist (S.63). In einem Roman sind zweifelsfrei literarische Überhöhungen ein legitimes Mittel, wenn diese allerdings wie in diesem Buch geschehen so überreizt werden, trägt dies keineswegs zur literarischen Qualität eines Buches bei.

Visionen nennen es die Autoren die Jack hin und wieder bekommt. Einmal denkt er die Schule brennt. Wochen später nimmt er ein Erdbeben wahr wo keines ist und der Hausmeister stellt ganz sachlich fest: "Du hast Visionen." (S.68). Also ich hätte versucht diesen Jugendlichen zum Psychologen zu bringen.

Völlig verspielt hat das Buch dann bei mir als die Autoren den Hausmeister der Schule zu Jack sagen lassen: "Du bist auserwählt." (S106).

Schon neun Monate später kommt dann das zweite Buch in die Läden. In "Jack Ross – Die Entführung" sitzt der Held im Jugendknast. Glücklicherweise bleiben seine Visionen ihm treu. Superheld Jack erfährt von einer Entführung, kommt aus dem Knast und natürlich rettet er Jenny. Völlig zutreffend schreibt ein Amazonrezensent: "Das Buch hat eine 0815-Story. Der Stil ist realitätsfern …"

Exakt fünf Monate später schlagen das erfolgreiche Autorenduo und ihr Verlag mit "Jack Ross – Der Betrug" erneut zu. Der Leser hat es nun mit einem leidenden Liebespaar zu tun. Jenny bekommt nun auch noch Visionen und Jack ist der geheimnisvolle Typ der für seine große Liebe Opfer bringt. Die christliche Botschaft muss mit der Lupe gesucht werden, aber der Kitsch er lebe hoch!

Nun ist im September 2014 "Jack Ross – Die Rettung" erschienen. Diese Jugendbuchserie muss sich so gut verkaufen, Autorenduo und Verlag so gut aneinander verdienen, dass der Verlag seinen Lesern nun sogar zwei Euro mehr für das Buch abknöpft.

Jack kehrt wieder zurück an seine Schule. Natürlich ist die Liebe zu Jenny wie gehabt großes Thema. Endlich wird auch mal wieder nach dem großen Geheimnis von Jack gefragt . . .

Mich konnte diese Jugendbuchreihe bislang nicht überzeugen, empfehlen mag ich sie keinesfalls, viel mehr davor warnen!

Wie locker und beinah selbstverständlich hier mit dem Thema Visionen umgegangen wird und wie wenig ich in diesen Büchern von christlicher Botschaft zu lesen bekomme, ist für mich schon beängstigend. Mir ist bei meiner Kritik bewusst, dass ich nicht die Zielgruppe für diese Bücher bin. Das aber ein christlicher Verlag mit so einem Thema auf Jugendliche losgeht, macht mich schon ein wenig besorgt. Nicht alles was sich gut verkaufen lässt, muss auch gut sein!

Von Damaris Kofmehl kenne ich wesentlich bessere Bücher. Gespannt bin ich bereits auf ihr im Januar erscheinendes Buch „Die Mörderin“. Sicher wieder nach einer wahren Begebenheit. Die Internetseite des Hänssler Verlages gibt sich dazu sehr bedeckt. Gänzlich leer ist das dort beworbene Aktionspaket Damaris Kofmehl:

http://www.scm-haenssler.de/buch.html

Nur ein technischer Fehler?

(4.12.2013)
*****
12.12. Das hat aber gedauert, seit etwa 12 Uhr gibt es das beworbene Aktionspaket Damaris Kofmehl nicht mehr auf der Seite des Hänssler Verlages.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

2 Antworten zu “Kofmehl/Betts: Jack Ross – Die Rettung

  1. Ingmar

    Danke für die Rezi. Schon das Cover ließ mich erahnen, dass ich mir den Kauf sparen könnte … 😉

  2. Maria Lahnstein

    Band 4 habe ich auch zum Lesen da. Ich wollte reinschauen, bevor es in das Regal für meine Kinder wandert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s