Simon Parke: Randis Reise

randis reise

Wenn ich ein Buch gelesen habe, schreibe ich möglichst schnell im Anschluss daran meine Gedanken auf und formuliere am folgenden Tag meine Rezension. Nie schaue ich vorher nach, ob es bereits andere Rezensionen zum betreffenden Titel gibt, um mich ja nicht von anderen Lesern beeinflussen zu lassen.

Bei „Randis Reise“ allerdings war es anders. Ich habe dieses Buch, der Verlag meint es wäre ein Roman, gelesen und genossen. Ich war mir unsicher, ob ich wohl diese Story als modernes Märchen bezeichnen darf, deshalb schaute ich nach anderen Rezensionen und fand diese hier:

http://www.erf.de/online/themen/buecher/randis-reise/6325-542-4450

Der ERF Rezensentin Bettina Schwehn hat „Randis Reise“ nicht gefallen, ja sie rückt die Geschichte sogar in die esoterische Ecke. Ich war sehr verwundert wie unterschiedlich doch Bücher auf Leser wirken und erinnerte mich sofort an William Paul Youngs „Die Hütte“ und „Der Weg“. Diese Bücher werden bis heute von vielen Christen als Inspiration und Glaubenshilfe gewürdigt. Andere wiederum rücken auch Young in die esoterische Ecke. Ich bin mir nicht sicher, ob das scharfe Ziehen von Abgrenzungen immer hilfreich ist. Dürfen nicht manchmal Grenzen auch schwimmend sein?

Für mich ist „Randis Reise“ ein modernes Märchen in 20 wundervoll erzählten Kapiteln. Eines Tages begibt sich Randi auf eine Pilgerreise. Randi muss lernen loszulassen und sie entdeckt auf ihrem Weg das Gottvertrauen. Bereits im ersten Kapitel bezeichnet sie sich selbst als Pilgerin und WILL GOOD sagt ihr: „Auf der Reise findet dich der Weg.“ (Seite 13).

Randi ist mutig und macht sich auf die Socken. Sie erlebt Hochs und Tiefs, wie es nun mal ist auf einem langen Weg. Randi ist nicht immer höflich und zuvorkommend, aber wer kann dies schon von sich selbst behaupten?

Entscheidend für mich ist, dass Randi auf ihrem Weg bleibt und sich auf den 20 Etappen nicht vor Auseinandersetzungen scheut, auch wenn es manchmal schief geht. Dieses Märchen ist realistisch und hat nichts mit heiler Welt und Glanz und Glimmer zu tun.

Simon Parke hat mich durch Randi ermutigt, meinen eigenen Weg selbstkritisch zu betrachten. Schaue ich auf Randi, beneide ich sie und das, was ich gemeinsam mit ihr erleben durfte!

Neufeld Verlag, ISBN 978-3-86256-038-7, Preis 14,90 Euro

Der Neufeld Verlag (http://www.neufeld-verlag.de/de/randis-reise.html) stellt uns drei Verlosungsexemplare zur Verfügung. Wer seinen Kommentar bis Donnerstag 20 Uhr unter diesem Beitrag postet nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

6 Antworten zu “Simon Parke: Randis Reise

  1. Björn

    Hört sich gut an.

  2. Viele Christen können nicht zwischen den Textgattugen unterscheiden, obwohl das gerade auch beim Lesen der Bibel nicht unwichtig ist.

  3. Margrit

    Das Buch kenne ich nicht, aber die Rezension macht neugierig …

  4. Maria Lahnstein

    Das hört sich gut an, wäre vielleicht etwas für eine Leserunde.

  5. Esther

    Oh, wie toll, das Buch steht schon lange bei mir auf der Wunschliste … ich bin bei der Verlosung dabei!
    @ Maria: Ja, da wäre ich für! 🙂

  6. Jasmin

    Das hört sich richtig gut an. Ich war auch schon auf Pilgerreise und würde gerne lesen, wie es Randi ergangen ist.
    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s