Daniel Galera: Flut

flut

Manchmal haben es die Männer innerhalb einer Familie nicht leicht miteinander. Da ist der Großvater, von dem nicht so genau bekannt ist, ob er erstochen wurde oder einfach nur so spurlos verschwunden ist. Der Sohn steht wenige Tage später nach der Beerdigung am Grab seines Vaters und sieht das Gras gut wachsen. Er zweifelt daran, dass tief in der Erde sein Vater ruht.

Nun stehen sich eben dieser Sohn und bereits dessen Sohn gegenüber. Auch wenn Galera ihr Verhältnis distanziert schildert, meine ich doch, eine tiefe Liebe der beiden zueinander zu spüren oder bilde ich es mir nur ein? Der Autor lässt dem Leser Freiheiten und dies finde ich gut. Einen moralischen Zeigefinger habe ich in diesem Roman nicht gefunden.

Der Vater kündigt an, aus dem Leben gehen zu wollen. Auch wenn sein eigener Sohn ihm den Revolver reicht, versucht er ihm doch mehr als einmal Brücken zurück ins Leben zu bauen. Brutal und geschickt zugleich ist es von Daniel Galera diesem Sohn, für mich der Held dieser wunderbaren Story, keinen Namen zu geben. Ist dies der Wink mit dem Zaunpfahl, dass dieser Sohn symbolisch steht?

Der namenlose Sohn hat Schwierigkeiten Gesichter zu erkennen. Ebenso hat er Schwierigkeiten sich selbst zu finden, dabei sollte doch mit Anfang 30 diese Lebensphase abgeschlossen sein oder liegt es doch am Schicksal der Männer dieser Familie?

Beim Lesen dieses Männerromans stimmt einfach alles. Die Sprache Galeras ist beeindruckend vielschichtig, ohne dabei zu schwer für mich als Leser zu werden. Des Autors gewählte Handlungsorte passen zum Thema wie die Faust aufs Auge, sie sind kalt, tief und stürmisch, haben gelegentlich aber auch etwas archaisches. Galeras Protagonisten haben es nicht einfach miteinander, sie können sich nicht alles sagen, wirft man uns Männern dies nicht ohnehin auch im realen Leben oft vor?

Ich verdächtige Daniel Galera, dass er seine Protagonisten lediglich benutzt, um uns Männern einen Spiegel vorzuhalten!

Suhrkamp, ISBN 978-3-518-42409-4, Preis 22,95 Euro

Nähere Infos zum Buch gibt es hier:

http://www.suhrkamp.de/buecher/flut-daniel_galera_42409.html

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s