Peter Ballnik: Vaterseelenallein

vaterseelenallein

Als selbst vaterloser Gesell war ich auf dieses Buch äußerst gespannt. Der Autor unterstellt unserer Gesellschaft, dass es dem Problem der immer häufiger fehlenden Väter nicht konsequent nachgeht.

Glücklicherweise ergötzt sich der Psychotherapeut Peter Ballnik nicht in psychischen Phrasen. Er stellt Patienten dar, die zu ihm in die Sprechstunde kommen. Und da sind krasse Typen dabei. Mit dem einen habe ich mehr Mitleid als mit dem anderen, allen fehlte bislang die Vaterfigur. Das Manko dieser jungen Männer äußert sich sehr unterschiedlich, aber immer ist ein gutes Zusammenleben in einer Gemeinschaft gefährdet oder nicht mehr möglich.

Der Autor geht auf den Hass dieser Leute ein, zeigt dem Leser deutlich die vorhandenen emotionalen Defizite. Mit Sachverstand und den richtigen Worten erklärt mir Ballnik, warum neben der Mutter eben auch der Vater so wichtig für die gesunde Entwicklung eines Kindes so wichtig ist. Es gibt eben doch Aufgaben in der Erziehung, die eine Mutter nicht leisten kann.

Was eint Napoleon, Hitler, Stalin, Mao, Franco, Pinochet und Mussolini? Sie alle hatten nie einen Vater. Spekulativ fragt Peter Ballnik: „Was wäre gewesen, wenn diese Männer in stabilen Familien aufgewachsen wären?“

Gut, ein Terrorist oder Amokläufer bin ich Vaterloser nicht geworden, habe mich jedoch an einigen Stellen des Buches wiedergefunden, Ballnik kam mir sehr nahe.

Der Autor ist an einigen Stellen provokant, fragt nach, ob mit der Emanzipation der Frau nicht die Rolle des Vaters begann unterzugehen. Er schafft es, mich als Leser von der Wichtigkeit seines Themas zu überzeugen.

Peter Ballnik ist unmittelbar bis zu den Ursachen der gegenwärtigen Schieflage unserer Gesellschaft und der Gefahr ihres Auseinanderbrechens angelangt. Niemand kann sich diesem Thema entziehen!

adeo, ISBN 978-3-86334-002-5, Preis 17,99 Euro

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

2 Antworten zu “Peter Ballnik: Vaterseelenallein

  1. Irene

    Ein Aktuelles Thema. Bin dabei.

  2. Melissa

    Ein sehr wichtiges Thema. Danke für den Buchtipp – auch für mich als angehende Grundschullehrerin interessant!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s