Michael Meinert: Der zerrissene Graf

der zerrissene Graf

Im Oktober 2012 veröffentlichte Michael Meinert mit „Gescheiterte Flucht„, den ersten Band seiner Hochwald-Saga. Nach Oberschlesien, in das Jahr 1849 entführte uns der Autor und wir lernten Oberförster Albert Grüning kennen. Dessen Entwicklung vom zurückgezogen lebenden und oft brummigen Mann, zu einem, der sich wieder dem Leben und Gott zuwendet, habe ich mit Spannung verfolgt.

Nun legt der BOAS-Verlag seinen zweiten Meinert vor. In „Der zerrissene Graf“ baut der Autor in gewohnt solider Sprache, die auch vorzüglich in den Kontext jener Zeit passt, auf die Handlung seines ersten Bandes auf. Das Buch nimmt mich vor allem der vielen lebendigen Dialoge wegen sofort wieder mit.

Das Försterehepaar Albert und Rahel Grüning hat inzwischen einen Sohn Ferdi und die Tochter Lisa. Die soll den Forstgehilfen heiraten, aber ob vor 150 Jahren Eltern immer ihre Wünsche durchsetzen konnten, bleibt abzuwarten …

Dieser zweite Band ist wie bereits der erste, ein Spiegelbild seiner Zeit. Heimatverbundenheit, Gottvertrauen, Liebe und Krieg sind die Themen dieser spannenden Story. Und mit der neu auftauchenden Figur des Leutnant von Schleinitz ist Spannung garantiert. Ihn braucht Michael Meinert aber auch um den christlichen Glauben sichtbar werden zu lassen …

Leider werde ich auf den dritten Band der Hochwald-Saga bis zum Herbst 2015 warten müssen, aber als Fan von Michael Meinert werde ich ihm gern die Treue halten!

Wenn es einem Autor in einem historischen Roman so gut gelingt Themen der Gegenwart zu bearbeiten, dann braucht er sich um seine Leserschaft nicht zu sorgen!

BOAS, ISBN 978-3-942258-06-7, Preis 15,95 Euro

Drei vom Autor signierte Verlosungsexemplare warten auf glückliche Gewinner. Wer seinen Kommentar bis Ostermontag unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

10 Antworten zu “Michael Meinert: Der zerrissene Graf

  1. herbie132

    Klingt interessant.
    Würde gerne mal ein Buch aus dem Verlag lesen.

  2. Maria

    Das hört sich gut an, da springe ich mal schnell in den Lostopf. Vielleicht bringt mir der Osterhase ja dann ein Buch:-)

  3. Dina

    Schöne Geschichten aus alten Zeiten… sowas les ich immer gern.

  4. Maria Lahnstein

    Das hört sich gut an ! Den ersten Band habe ich schon hier liegen und leider noch nicht gelesen. Das Warten bei Mehrteilern ist eine nervraubende Sache manchmal und das scheint hier nicht anders zu sein .

  5. Esther

    Teil 1 war sehr gut – ich hätte daher große Lust auf den 2. Teil! 🙂

  6. Björn

    Wie vielseitig dieser blog doch ist.

  7. Klingt interessant, da versuch ich doch gern mal mein Glück! 🙂

  8. Elisabeth Thomas :)

    Wir haben das Buch in der Bücherstube, würde es aber gerne bei mir im eigenen Bücherschrank haben! 🙂

  9. R. Dietermann

    Scheint wieder ein geniales Buch zu sein – meine Frau kann wieder mal mit dem lesen nicht aufhören – wie bei dem ersten Band.
    Ein Tipp: Wenn ihr es nicht gewinnt – es lohnt sich auf jeden Fall zu kaufen! Knapp 600 spannungsgeladene Seiten mit geistigem Tiefgang.

  10. Susanne D.

    Ich hab so viel Gutes darüber gelesen. Deswegen bewerbe ich mich sehr gerne dafür und hoffe auf mein Glück 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s