Klaus Jürgen Diehl: Vater Sohn und Heiliger Geist

vater sohn und

„Das Glaubensbekenntnis neu erklärt“ – mit diesem Satz auf dem Cover ist längst nicht der gesamte Inhalt des vorliegenden Buches umschrieben.

So habe ich beispielsweise hier die schönsten Beschreibungen geliefert bekommen für Symbole wie die leuchtende Kerze und das Dreieck mit dem Auge über dem Altar. Klaus Jürgen Diehl liefert wunderschöne und vor allem auch einleuchtende Erklärungen, warum sich gerade die Kerze und das Dreieck als Symbol für das „Wirken des dreieinigen Gottes“ so sehr eignen. Dass er dabei völlig ohne Theologen-Chinesisch auskommt , rechne ich ihm hoch an.

Dann beginnt der Autor unser apostolisches Glaubensbekenntnis unter die Lupe zu nehmen. So ganz nebenbei wird auch verraten, warum es ausgerechnet apostolisch heißt.

Spannende Fragen löst Klaus Jürgen Diehl dann. Warum können wir heute vom Vater sprechen und warum hätten dies die frommen Israeliten nie gewagt und warum ist es auch für fromme Muslime undenkbar, „zu Allah als Vater zu beten“?

Die ewigen Fragen danach, warum Gott Leid zulässt oder nach der Evolution oder Schöpfung werden aufgeworfen und gut verständlich besprochen, manche dieser altbekannten Fragen stellen sich dann plötzlich nicht mehr.

Dieses Buch liest sich leicht und locker, der Autor formuliert Fragen an seine Leser und gibt Empfehlungen für weiterführende Literatur. Dem Teufel erteilt er eine eindeutige Abfuhr und dürfte unter einigen Christen mit dieser Ansicht Widerspruch hervorrufen – mir gefällt das, was Diehl formuliert. Dem Teufel erteilt er zwar eine Abfuhr, das Böse in der Welt unterschlägt er dennoch nicht.

Der Teil des Glaubensbekenntnisses, bei dem es um die Jungfrauengeburt geht, ist wohl der umstrittenste heute. Diehl geht den geschichtlichen Spuren nach und findet in der Tat wenig über die Jungfrau in der Bibel. Ist sie gar nur eine Fehlübersetzung? Ganz so einfach macht er es sich aber doch nicht…

Ein sehr gut lesbares Buch, das sich an Menschen wendet, die Schwierigkeiten mit unserem Glaubensbekenntnis haben, die spätestens sonntags im Gottesdienst zu Zweiflern werden. Für mich ist Klaus Jürgen Diehls Buch so wertvoll geworden, weil er bei jeder einzelnen Fragestellung nicht nur einen Zugang zu dieser präsentiert. Sein Buch wird vielen Christen und vor allem solchen, die noch am Rande stehen, eine wichtige Gehhilfe und Glaubensinspiration werden!

Brunnen Verlag, ISBN 978-3-765-52018-1, Preis 14,99 Euro

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s