Lynn Austin: Oasenzeiten

oasenzeiten

Seit Jahren findet Lynn Austin auch in Deutschland immer mehr Leser. Ihre christlichen Romane handeln von Gottesferne und auch Gottesnähe. Längst konnte die Amerikanerin damit die christliche Nische verlassen und auch die säkulare Leserschaft beeindrucken.

Mit „Oasenzeiten“ legt die Autorin ihr bislang persönlichstes Werk vor. In aller Offenheit beschreibt sie wie auch Gottesferne zu ihrem Leben gehört. Sie zählt auf wie ihre erwachsen gewordenen Kinder flügge werden und wie sich abzeichnet, dass sie ihren nächsten Lebensabschnitt nicht in unmittelbarer Nähe von Mutter und Vater erleben werden. Mutter Lynn Austin hatte sich das allerdings ganz anders vorgestellt. Sie hatte geplant ihre Enkel täglich um sich zu haben. Aber so ist das wenn man Pläne schmiedet, oft kommt es anders als man denkt…

In dieser Situation reist sie für zwei Wochen nach Israel. Von Süden her erkundet sie mit einer Reisegruppe das Land. Wie einst die Israeliten aus der ägyptischen Sklaverei kamen, so reist nun Lynn Austin durch das Land. In 12 Kapiteln nimmt sie ihre Leser mit. Dabei schildert sie selbstverständlich Landschaften und historische Orte, viel spannender war es für mich allerdings, ihre Eindrücke während der Reise zu lesen. Sie liest dabei in ihrer Bibel und kommt selbst den Menschen jener Zeit immer näher.

Wie die Autorin ihre Leserschaft in diese Reise mit einbezieht ist beeindruckend und hat mich zumindest Teil der Reise werden lassen. Ziemlich dicht rückt mir die Autorin durch ihre zahlreichen Fragen auf die Pelle. Am Ende eines jeden Kapitels stellt sie ihren Lesern Fragen zu deren Glaubensleben und die sind oft nicht einfach zu beantworten.

Auf dieser Reise packt Lynn Austin neue Erkenntnisse in ihren Rucksack. Kein anderer als Gott allein führt die Regie in unserem Leben. Es ist nicht immer leicht dies zu akzeptieren, aber Alternativen dazu gibt es nicht. Gott auch in Situationen zu vertrauen, in denen er meilenweit weg zu sein scheint, wird auch in Zukunft nicht immer gelingen, aber er steht am Ende einer jeden Durststrecke und dies ist wichtig zu wissen.

Das persönlichste Buch, dass Lynn Austin je geschrieben hat!

Verlag der Franckebuchhandlung, ISBN 978-3-868- 27462-2, Preis 12,95 Euro

Der Verlag stellt uns ein Verlosungsexemplar zur Verfügung. Wer seinen Kommentar bis zum 3.Juli 2014 unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

10 Antworten zu “Lynn Austin: Oasenzeiten

  1. Björn

    Eine Autorin, die viele berührt.

  2. Theresa

    Da bin ich dabei!

  3. Melissa

    Habe Lynn Austin erst kürzlich beim Francke-Autorenfestival live erleben dürfen. Sie hat dort vor allem aus „Oasenzeiten“ erzählt, was mich sehr neugierig gemacht hat!

  4. B.B

    Würde ich auch gerne lesen.

  5. Susanne D.

    Oasenzeiten brauche ich DRINGEND!

  6. Angela

    Die Romane von Lynn Austin reißen mich zwar nicht vom Hocker, aber Biographisches, und dann noch in Verbindung mit meinem geliebten Israel, interessiert mich sehr. Geniale Sache, dass es hier so oft was zu gewinnen gibt! Danke!

  7. Pascal

    Vielen Dank für das Gewinnspiel, klingt nach einem wirklich interessanten Buch. Ach und auch vielen Dank für die wirklich informative Seite 🙂

  8. Elke

    Das Buch würde ich sehr gerne lesen!

  9. bin gespannt auf das Buch …..

  10. Stefanie

    Es wäre mir eine wahre Freude, wenn ich auf den Kern des Buches stoßen darf.Die Inhaltsangabe hat meinen Wunsch verstärkt, dieses Buch dringend lesen zu wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s