Friedrich-Wilhelm von Hase: Hitlers Rache

hitlers rache

Margarethe von Hase, die Ehefrau des Wehrmachtskommandanten Paul von Hase, hat glücklicherweise genau aufgeschrieben, was geschah, als der Putschversuch auf Hitler im Juli 1944 fehl schlug.

Sie wurde ins Gefängnis Moabit gebracht. Über den Verbleib ihres Mannes erfuhr sie zunächst nichts. In ihrer Einzelzelle sitzend, hört sie wie andere Insassen ihrem Tod entgegengehen. Sie schreibt viele Jahre später: „Unbeschreiblich war das Schreien der gequälten Opfer, nie kann ich das vergessen.“ (S. 27). Was während ihrer wochenlangen Haft mit ihren Kindern geschieht, erfährt sie nicht. Lange lebt sie in Ungewissheit.

Was aus den mutigen Männern des 20. Juli geworden ist, füllt inzwischen viele Geschichtsbücher. Dieses Buch allerdings, widmet sich den Frauen und Kindern der Attentäter. Zum größten Teil haben sie selbst schriftliche Zeugnisse hinterlassen. Diese bewegenden Dokumente liegen nun wohlsortiert vor und es wird ersichtlich wie Hitler sie das abscheuliche Wort „Sippenhaft“ hat buchstabieren lassen.

Dr. Asfa-Wossen Asserate versucht in einem Blick von außen auf das Geschehen von vor 70 Jahren einzugehen. Als Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers fällt es ihm nicht schwer auf Zivilcourage zu sprechen zu kommen. Er geht darauf ein, dass die Zivilcourage eine „Haltung des Einzelnen.“ (S.325) ist.

Mit diesem Brückenschlag ist dem Herausgeber die Verbindung von Geschichte und Gegenwart gelungen. Mit ihrer Zivilcourage haben die Männer von vor 70 Jahren gezeigt, dass man selbst einer menschenverachtenden Diktatur nicht hoffnungslos ausgeliefert sein muss. In diesem Buch erfahre ich, dass hinter den mutigen Männern, ebenso mutige Frauen gestanden haben. Bedrückend zu lesen wie Hitler nicht einmal vor den Kindern der Angeklagten Halt machte.

Manchmal wünsche ich mir heute mehr Zivilcourage in unserer Gesellschaft. Gründe dafür gibt es mehr als genug. Ausdrucksstarke Geschichtsbücher, die mit ihren Aussagen bis in unsere Zeit hineinreichen, brauchen wir. „Hitlers Rache“ ist in diesem Sinne ein sehr schönes Beispiel.

Hänssler, ISBN 978-3-775-15537-3, Preis 19,95 Euro

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

3 Antworten zu “Friedrich-Wilhelm von Hase: Hitlers Rache

  1. beastybabe

    Habe in letzter Zeit einiges über den Zweiten Weltkrieg gelesen, aber über das Buch hier bin ich noch nicht „gestolpert“. Ganz lieben Dank für den Tipp, das kommt gleich auf die Wunschliste! Klingt sehr interessant!
    Schönen Sonntag und LG,
    Angi

  2. Elfi

    Das Buch wurde von Verlag und Autor auf der Leipziger Buchmesse in Form eines Interviews vorgestellt. Das war sehr aussagekräftig.

  3. Alexander Legniti

    Paul von Hase
    Kein Hasenfuß,
    nein, Held,
    der bis zum Schluss
    seinen Mut unter Beweis gestellt.
    Di Feigen
    rissen die Hand hoch zum deutschen Gruß,
    um ihre Angst und Unwissenheit zu zeigen,
    bis zum Schluss.
    Doch du gingst tapfer deinen Weg,
    als wahrer Held,
    über einen schmalen Steg,
    bis zum Schluss,
    was dich zu den Größten stellt.
    Legniti Alexander ©
    Innsbruck, 25. September 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s