Dan Izzett/Daniel Gerber: Ein Mann ein Bein

ein mann ein bein

Was Dan Izzett in seinem Buch mithilfe von Daniel Gerber zu Papier brachte, ist im Grunde genommen seine Liebeserklärung an Simbabwe. Seine Vorfahren kamen aus Schottland. Er selbst ist in Simbabwe geboren und bezeichnet sich als „Weißen Afrikaner“. Als er aufwuchs, ging es Simbabwe wirtschaftlich gesehen gar nicht so schlecht. Die weißen Farmer sorgten dafür, dass das Wort Hungersnot für Simbabwe ein Fremdwort blieb.

Schade, dass dem flüchtigen Betrachter des Covers und dem schnellen Leser des Klappentextes von diesen tiefen innenpolitischen Einblicken in das afrikanische Land nichts verraten wird.

Von seiner Lepraerkrankung erzählt der Autor, von den ersten Symptomen beginnend bis hin zu dem Tag, an dem er vor seiner Gemeinde steht und zum ersten Mal das Wort Lepra in den Mund nimmt. Lange Zeit haben er selbst und auch seine Ärzte nicht geahnt, dass es sich bei seiner Erkrankung um Lepra handelte. Als er es dann wusste, wollte er es aus Angst vor Ausgrenzung nicht sagen. Beim Lesen wird mir klar, dass Lepra längst nicht in die Geschichtsbücher gehört. Diese Krankheit bleibt ein aktuelles Thema. Die Angst vor an Lepra Erkrankten beschränkt sich nicht nur auf Afrika.

Auch wenn einiges inhaltlich doppelt erzählt wird und ich gleich dreimal erklärt bekomme, dass Salisbury das heutige Harare ist, bleibt dieser authentische Bericht des Lepraaktivisten Dan Izzett eine sehr lohnende Lektüre.

Der Autor erzählt die Geschichte seines Glaubenslebens, seiner Lepraerkrankung verbunden mit seiner Liebeserklärung an sein Heimatland.

Ein fesselndes Buch, das deutlich macht wie dringend Jesus uns Menschen heute als seine Werkzeuge braucht. Bleibt die Hoffnung, dass dieses Buch ansteckt!

Brunnen Basel, ISBN 978-3-7655-2025-9, Preis 13,99 Euro

Der Brunnenverlag Basel stellt uns von diesem Buch drei Verlosungsexemplare zur Verfügung. Wer seinen Kommentar bis zum 20. August unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

7 Antworten zu “Dan Izzett/Daniel Gerber: Ein Mann ein Bein

  1. Björn

    Will ich haben.

  2. Elke

    Das hört sich sehr interessant an!

  3. Ich stimme Elke zu, das hört sich wirklich interessant an!

  4. Sigrid Wink

    Das Buch interessiert mich ja schon lange! Vielleicht habe ich ja Glück!

  5. Ariane :)

    Das hört sich aber echt gut an :))

  6. Esther

    Spannende Biografien sind genau mein Ding – ich hüpfe auch in den Lostopf!

  7. Auf dieses Buch bin ich wirklich gespannt..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s