Fabian Vogt: Wenn du geschwiegen hättest, Petrus

wenn du geschwiegen hättest

Was hat Joseph gedacht und gefühlt, als er sich mit Maria gestritten hat? Bei Fabian Vogt ist genau nachzulesen, welch eine Wandlung in dem frommen oder doch gehörnten Joseph geschieht. All seine Wut über Marias Ehebruch lässt Joseph ungezügelt heraus. Platz hat in seiner Rede aber auch das nicht glauben können, was Maria ihm zuvor erzählt hat. Spannend ist das Ende der Rede.

Seit langem ist Fabian Vogt dafür bekannt, dass er genau das formuliert, was gern nur gedacht oder hinter vorgehaltener Hand leise gesagt wird. Damit betreibt er keine Kaffeesatzleserei, sondern spricht oftmals unsere eigenen Zweifel und Ängste aus. Ein sehr schöner Nebeneffekt ist dabei, dass er biblische Gestalten menschlicher macht. Auch sie hatten Glaubenszweifel und waren längst nicht die perfekten Helden.

Selbst an die Figur des Petrus wagt sich der Autor heran. Einen Tag nach der Kreuzigung des Jesus, erklärt er den Jüngern, wie es zum Verrat kam. Vogt fordert seine Leser heraus. So müssen sie allein nach dem Lesen der Rede des Petrus einschätzen, ob es Verrat, nackte Angst oder sonst etwas war, was Petrus antrieb.

Das Buch mit seinen zehn kurzen, sehr intensiven Geschichten hat es in sich. Einzelne Texte sind hervorragend als Einstieg in Bibelabende geeignet. Bei aller literarischen Freiheit, die sich Fabian Vogt heraus nimmt, bleibt doch auch seine Bibeltreue offenkundig.

Fabian Vogt hat Reden geschrieben, die vielleicht nie gehalten wurden, über die zu reden es sich jedoch lohnt!

Edition chrismon, ISBN 978-3-869-21260-9, Preis 14,90 Euro

Der Verlag stellt uns drei Verlosungsexemplare dieses Titels zur Verfügung. Wer seinen Kommentar bis zum 7. September unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

6 Antworten zu “Fabian Vogt: Wenn du geschwiegen hättest, Petrus

  1. Björn

    Will ich haben. 😉

  2. …oh das hört sich klasse an…..
    annette

  3. viktorjanke

    Interessant. Könnte ich für verschiedene Gemeindeveranstaltungen gut gebrauchen 🙂

  4. Christiane

    Über die Konjunktive im Leben lässt sich endlos lamentieren – nur zum Leben nützt das wenig! Vielleicht dient es ja der Entscheidungsfindung…

  5. Rahel

    Hier! Das würde ich gerne mal von innen sehen 🙂

  6. Ich will auch die Reden lesen, die nur gedacht und die nie gesagt wurden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s