Jonathan Aitken: Amazing Grace und John Newton

john newton

Wer kennt nicht „Amazing Grace“? Der berührende Text und die zu Herzen gehende Melodie gehen unter die Haut. Wer aber hat das Lied geschrieben? Wer ist dieser John Newton?

Die nun in deutsch vorliegende Biografie über John Newton lebt meiner Ansicht nach von der Vielzahl der Newton-Zitate. Sie machen sehr eindrücklich klar, wie steinig und beschwerlich der Glaubensweg Newtons war. Wenn ich mich an den fürchterlichen Sturm und die anschließende entschiedene Hinwendung zu Gott erinnere, fühle ich mich beim Lesen an Martin Luther erinnert.

Dem Autor ist es gut gelungen nicht in die Nähe der schwärmerischen Kitschschublade zu gelangen. Akribisch hakt er die einzelnen Stationen auf John Newtons Lebensweg ab. Dabei entsteht zugleich ein äußerst lebendiges Bild des 18. Jahrhunderts, auch über die Grenzen Englands hinaus. Es wird verständlich, warum Newton Sklavenhändler war und dies für seine Zeit nichts Schlimmes gewesen ist. Wieder entdecke ich eine Parallele zu Luther. Wie war doch noch gleich sein Verhältnis zu den Juden?

Der Lebensweg des John Newton wird vor meinem inneren Auge lebendig. Es ist ein ewiges Auf und Ab. Je mehr er sich Gott zuwendet, desto so mehr verändert sich sein Leben.

Wer noch immer einen Beweis für Gottes lebensverändernde Kraft sucht, der sollte diese Biografie lesen, danach weiß er was zu tun ist!

SCM Hänssler, ISBN 978-3- 7751- 5541-0, Preis 29,95 Euro

Der Hänssler Verlag hält ein Verlosungsexemplar für uns bereit. Wer seinen Kommentar bis zum 13. Oktober unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Nachtrag:
Chris hat das Verlosungsexemplar gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch!
(14.10.2014)

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

6 Antworten zu “Jonathan Aitken: Amazing Grace und John Newton

  1. Björn

    Will ich haben.

  2. Margrit

    Dieses Lied kennt man – aber den Liederdichter?

  3. Esther

    Schon lange steht eine Newton-Biografie auf meinem „mentalen Wunschzettel“ – hüpfe gern in den Lostopf!

  4. Diese Buch möchte ich gerne gewinnen..

  5. Nadine Lauer

    Dieses Buch möchte ich unbedingt haben.
    Nachdem ich ganz gespannt den Klappentext durchforstet habe, war mir schnell klar, das ist doch was für mich.
    Das er Sklavenhändler war, wusste ich zum Beispiel auch nicht. Ich bin absolut gespannt, was dieses Buch alles aufdeckt.

  6. Danke für dieses Buch, ich hab mich total gefreut. Also vielen Dank 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s