John L. Allen: Krieg gegen Christen

krieg gegen Christen

Manchmal bin ich bei solchen Büchern voreingenommen. Von diesem Buch jedoch bin ich positiv überrascht. John L. Allen hat eine sicher unvollständige Chronologie der aktuellen Christenverfolgung geschrieben, aber sein Buch geht viel weiter. . .

Meeter ist ein für Christen aufgebautes Konzentrationslager in Eritrea. Sehr genau beschreibt der Autor was die Insassen dort Tag für Tag durchmachen müssen. Allen fragt warum die Medien solche KZ’s nicht zu Themen wie Guantanamo oder Abu Ghraib machen. Eine Vielzahl von Beispielen bringt der Autor unter anderem aus dem Irak, Indien, Burma, Nigeria, Nordkorea und der Türkei. In 139 Ländern dieser Erde müssen Christen um ihr Leben fürchten oder werden zumindest unterdrückt.

Höchst spannende Fragen stellt der Autor. Fragen die ich ebenso in den offiziellen Medien vermisse. So will er wissen ob nicht wir, die westlichen Länder, christlich geprägt, durch Kriege in den letzten Jahren oder auch durch kritikwürdige Außenpolitik diese Christenfeindlichkeit erst befördert haben.

Und immer wieder taucht die Frage bei Allen auf, warum wird so beharrlich über die weltweit zunehmende Christenverfolgung geschwiegen. Auch der Autor hat nicht die eine große einleuchtende Antwort, sondern bringt äußerst nachdenklich machende Thesen und Antwortversuche die Sinn machen.

Der Autor holt sich den in frommen Kreisen in Deutschland bekannten deutschen Religionswissenschaftler Thomas Schirrmacher, zur Beantwortung der Frage, warum gerade die Christen in so starkem Maße in der Gegenwart verfolgt werden.

Bücher dieser Art werden oft reine Anklageschriften. Der Autor geht in diesem Falle glücklicherweise einen löblichen anderen Weg. Er fragt nach dem Warum neuer Erscheinungen und er nimmt vor allem auch uns Christen in den westlichen Ländern in die Pflicht. Was können wir jetzt, hier und heute ganz praktisch gegen die Christenverfolgung tun, fragt er. Er gibt Antworten, darunter Antworten die in die aktuelle Diskussion der immer mehr werdenden Flüchtlinge hier bei uns in Deutschland hineinspielt.

Ein wichtiges und vor allem sehr zeitgemäßes Buch!

Gütersloher Verlagshaus, ISBN 978-3-579-07072-8, Preis 24,99 Euro

Das Gütersloher Verlagshaus stellt uns ein Verlosungsexemplar zur Verfügung. Wer seinen Kommentar also bis zum 17. November 2014 unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

2 Antworten zu “John L. Allen: Krieg gegen Christen

  1. Angela

    Das sowas im Gütersloher Verlagshaus erscheint überrascht mich positiv. Mich würde vor allem interessieren, was man nach Meinung des Autors gegen die Verfolgung bzw. für die Verfolgten tun kann. Online-Petitionen und so vorgedruckte Karten an irgendeinen Botschafter erscheinen mir nicht so Erfolg versprechend zu sein, wenn auch besser als nichts. Auf jeden Fall ein wichtiges Thema, das auch erst so langsam in meinen Fokus rückt…

  2. kleedorfer

    Gerade habe ich das Buch „Gottes unfassbare Wege“ von Nik Ripken gelesen, da würde das Buch von John L. Allen gut dazu passen. Nik wollte Unterrichtsmaterial für verfolgte Christen erstellen, nach 15 Jahren hat er diesen Plan aufgegeben. Viel mehr hat er von den verfolgten Christen gelernt, als er ihnen hätte beibringen können. Das Buch ist auch eine Beschreibung von Somalia bis China und von Russland bis zu anonymisierten Ländern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s