H. Norman Wright: Ein Freund fürs Leben

ein freund fürs leben

„Ach du lieber Himmel!“ dachte ich zunächst, als ich dieses Buch sah. Gehen dem Theologen H. Norman Wright nun die Themen aus, über die er schreiben könnte?
Auf den zweiten Blick dann allerdings schreibt Hundebesitzer Wright für Hundeliebhaber und während er über die Beziehungen zwischen Hunden und Menschen schreibt, kommt er auf den Glauben zu sprechen. Dies geschieht in einer theologischen Art und Weise, die jeder Laie gut verstehen kann.
Über unterschiedliche Alltagssituationen, die Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern erleben, führt Wright Gedankengänge einfach weiter. Wie stürmisch beispielsweise kann die Begrüßung eines Hundes seinem Herrchen gegenüber ausfallen, wenn der gerade von der Arbeit nach Hause kommt. Der amerikanische Autor, der auch Familientherapeut ist, schreibt an dieser Stelle über die alltägliche Begrüßung innerhalb der Familie. Hier wird auch deutlich, dass dies ist kein Buch, dass man einfach so im Vorbeigehen liest. Es ist als Andachtsbuch gedacht. Ohne nervige Einteilung in Tage oder Feiertage reiht Wright Geschichte an Geschichte.
Durchaus erzählt er viel Wissenswertes über Hunde, verschiedene Rassen, ungewöhnliche Geschichten, lässt auch mal andere zu Wort kommen, um dann am Ende einer jeden Geschichte, diese mit Bibelstellen zu untermauern und den Leser zum weiteren Nachdenken anzuregen.
Der Glaube an Gott steht in diesem Buch im Zentrum. Wo kommt Gott in unserem Alltag vor? Wie erleben wir Zeiten der Gottesferne und -nähe?
H. Norman Wright ist auf den Hund gekommen, er schreibt über ihn und meint doch uns und unseren Glauben zu Gott!

Verlag der Franckebuchhandlung, ISBN 978,3,868,27471-4, Preis 12,95 Euro

Der Verlag der Franckebuchhandlung stellt uns von diesem Titel ein Verlosungsexemplar zur Verfügung. Wer seinen Kommentar bis zum 14. Dezember unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil.

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

6 Antworten zu “H. Norman Wright: Ein Freund fürs Leben

  1. Gabriela Mertins

    Ich habe die ersten Zeilen der Leseprobe gelesen und gleich gedacht: „Wie wahr!“ Wenn ein Autor so lebensnah schreibt, dann will ich sein Buch auch lesen!

  2. ….oh wie schön, nicht nur als weniger wertvolle geschöpfe werden die tiere da hoffentlich betrachtet….
    vg
    annette baumann

  3. Früher dachte ich das ist alles blöd. Seitdem ich selbst einen Hund habe sage ich: wie wahr.

  4. Omma

    Herr Wright hat schon einige gute Bücher geschrieben, deshalb interessiert mich auch dieses Buch 🙂

  5. Margrit

    Ich habe zwar keinen Hund … aber das Buch würde mich interessieren …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s