Ingo Baldermann: Wer hungrig ist, komme herzu

wer hungrig ist

Verein für biblische und politische Bildung e.V., Preis 19,80 Euro

Der Neuruppiner gemeindediakonische Verein „Einsetzen statt Aussetzen“ ESTA fragte den Theologen Ingo Baldermann, ob eine Widergabe seiner selbst geschriebenen Erzählungen zur Person Jesu als CD möglich wäre. Er sagte unter der Bedingung zu, dass er selbst die Texte sprechen wolle. Und dies war eine geniale Idee!

Baldermann selbst sagt zu diesem Projekt: „Erzählen ist etwas anderes als Vorlesen – und ich begriff: Ich musste neu erzählen. Und im Erzählen wurde mir klar, dass ich von diesem einmaligen Menschen nicht in der Dritten Person erzählen konnte, aus dem Abstand des alles besser wissenden Beobachters. Beim Erzählen geriet ich unausweichlich ins Gespräch, und in einer solchen Begegnung reden wir anders, auf Du und Du – ich konnte dem nicht ausweichen.“

Hat man sich dann die drei CD’s angehört, kann man den Herrn Professor nur beglückwünschen, dass er sich mit seinen 85 Lebensjahren an dieses Projekt gewagt hat!

Mit dem Flugzeug nimmt mich Ingo Baldermann mit nach Israel. Im heiligen Land fahren wir mit dem Auto und Baldermann spricht mit weiser, in sich ruhender Stimme. Er macht das Land für mich sichtbar, führt mich in die Geschichte ein und hat dabei keine Angst, das Jahr 1933 zu erwähnen.

Er beschreibt, was er heute an historischen Stätten sieht und was damals vor 2000 Jahren wahrscheinlich zu sehen gewesen ist. Ihm gelingt diese Zeitreise zu Jesus aus Nazareth, vor allem auch deshalb, weil er biblische Tatsachen benennt, aber zugleich auch baldermannsche Bilder und Lebensweisheiten mit einbezieht, wie dies eben nur einem Erzähler vorbehalten bleibt. Vielleicht spüren heute immer weniger Menschen etwas von der Person Jesu, weil sie immer weniger von ihm erzählt bekommen?

Was uns Ingo Baldermann zu erzählen hat, sind keine altbekannten, wohlvertrauten Geschichten. Er hat seinen ganz eigenen politisch – theologischen Blick, der vergleicht und noch heute wirkende Wunden und Konflikte nicht verschweigt.

Der unbequeme Baldermann, der es seinen Hörern nicht gestattet sich unberührt zu entfernen, beschreibt zwar den historischen Jesus, aber er benutzt andere Scheinwerfer. Baldermann nähert sich Jesus neu und genau dies macht den Reiz dieses Hörerlebnisses aus!

ESTA stellt bücherändernleben zwei Verlosungsexemplare dieses Hörerlebnisses zur Verfügung. Wer seinen Kommentar bis zum 22.1.2015 unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Wer die CD’s kaufen möchte, wendet sich bitte an: buero@estaruppin.de

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

8 Antworten zu “Ingo Baldermann: Wer hungrig ist, komme herzu

  1. Björn

    Sehr cool. Will ich haben.

  2. Angela

    Ich bin kein Hörbuchfan aber (fast) immer gern bereit, mich eines Besseren belehren zu lassen…

  3. Karin

    Jesus neu näherkommen. Ich glaube das Ohr hört anders als unser Auge manchmal den selben Inhalt liest.

  4. Thomas Hoffmann

    …also, die Rezension hat mich neugierig gemacht 🙂

  5. …..würde ich gerne mal rein hören..
    vg
    annette

  6. Niklas

    Ich bin gespannt. Und es ist auch ein kleiner Nervenkitzel, hier immer mitzumachen und mitzufiebern. Ich mag´s sehr gerne 🙂

  7. Edelgard

    Mich würde es auch interessieren und ich mache gerne bei der Verlosung mit!

  8. B.B.

    Ich höre täglich Hörbücher im Zug. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s