Julie Cantrell: Zeig mir das Morgen

zeig mir das morgen

Millie erlebt eine grausame Kindheit. In einer Hütte lebend, erlebt das Mädchen ihre gesamte Kindheit über, wie der oft angetrunkene Vater ihre Mutter brutalst zusammenschlägt. Millie empfindet Mitleid für ihre Mutter, pflegt sie nach Knochenbrüchen und Platzwunden stets wieder gesund und empfindet für den Vater nur noch Hass. Völlig unverständlich ist es für Millie, wenn die Mutter betont, der Vater hätte auch gute Seiten.

In die 30er und 40er Jahre des letzten Jahrhunderts führt uns diese Story der amerikanischen Autorin Julie Cantrell. Sie beschreibt ihre Protagonistin so leidenschaftlich, dass mir Millie auch nach dem Lesen noch eine Zeit lang treu bleibt.

Was soll aus einem Mädchen wie Millie, die nie geordnete Verhältnisse erlebt hat, werden? Die Katastrophe kommt schneller als gedacht und plötzlich steht Millie völlig allein da. Leicht ist der Weg, den Millie nun gehen wird nicht. Aber sie entdeckt, dass Wahrheit, Vergebung und Liebe Voraussetzungen für ein Leben sind, in dem Hoffnung und Lebensfreude sichtbar werden.

Bis zum Schluss ist in diesem Roman nichts vorhersehbar. Ich fiebere mit Millie regelrecht mit. Es gilt hinter Geheimnisse zu kommen, sich unbequemen Wahrheiten zu stellen, nach dem rechten Weg zu Gott zu suchen, brutale Szenen ohnmächtig über sich ergehen zu lassen und dabei einen Blick für das Morgen zu bewahren.

Millie lehrt mich, dass Gott immer dann Hoffnung bereit hält, wenn Menschen sich in Liebe zu mir öffnen!

Gerth Medien, ISBN 978-3-957-34012-2, Preis 16,99 Euro

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s