Christiane Neudecker: Sommernovelle

sommernovelle

Vögel lesen, geht so etwas überhaupt?
Lotte und Panda wollen die Welt verändern, sie sind im richtigen Alter dafür.

Die „Sommernovelle“ spielt um ’89, die beiden Mädchen fahren für ein paar Tage an die Ostsee zu einer ziemlich eigenartigen Vogelstation. Zunächst scheint alles in Ordnung. Es gilt Vögel zu beobachten und Urlauber zu betreuen. Beide Mädchen werden in den nächsten Tagen hinter so manch ein Geheimnis kommen.

Die Autorin geht der Frage nach, wann man dem Alter der unschuldigen Jugend endgültig entfleucht und wann man in das Erwachsenenalter kommt, in dem man korrupt und unehrlich wird.

Dabei begegnet die Ich-Erzählerin nicht nur einem dubiosen Professor, sondern auch einem Mitarbeiter, der ihr beibringt wie man Vögel liest, wenn man es mit den Zahlen nicht so hat.

Was Christiane Neudecker hier vorlegt, ist keine Pauschalisierung der Erwachsenenwelt, sondern ein vielschichtiges Panorama in dem zwei jugendliche Mädchen schon einmal in die Welt der Erwachsenen hineinschauen!

Übrigens, ab sofort weiß ich – Vögel lesen geht tatsächlich!

Luchterhand, ISBN 978-3-630-87459-3, Preis 16,99 Euro

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Antwort zu “Christiane Neudecker: Sommernovelle

  1. …mh, klingt misteriös…..
    vg
    annette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s