Marco Politi: Franziskus unter Wölfen

Franziskus unter wölfen

Rezension von Christian Döring:
Als Papst Franziskus zum Oberhirten der katholischen Kirche gewählt wurde, ahnten wohl nur sehr wenige Insider, dass unruhige Zeiten auf die Kurie zukommen. Der neue Papst spricht nicht nur eine deutlichere Sprache, er benennt viel zu lang liegengebliebene Themen und hat nicht einmal Scheu vor Selbstkritik.

Der Mann, der sich den Namen Franziskus gab, verfolgt von Anfang an in Rom ein neues Miteinander. Er hat eine neue Vision von Kirche, die sicher vielen Angst einjagt. So will er Frauen mehr Mitspracherecht und sogar Ämter zusichern, er denkt laut über den neuen Umgang mit Geschiedenen nach und vor allem und dies ist dann tatsächlich neu: er labert nicht nur, er meint es ernst. Wie der Vatikan-Experte Marco Politi in seinem Buch zeigt, steht dieser Papst mit seiner bisherigen Biografie für die Glaubwürdigkeit seiner Reformversuche. Der Autor beschreibt, wie Bischof Jorge Mario Bergoglio in Buenos Aires den Geruch seiner Schafe aufgesogen hat, wie er sie ernst genommen und sich für sie eingesetzt hat. Aus heutiger Sicht mag man sagen: Das Fundament war damit bereits gelegt, aber man unterschätze die Wölfe nicht!

„Ein authentischer Glaube, so der Papst, sei nie bequem und nie individualistisch.“

Ein „Es wurde immer so gemacht“ wird es mit Papst Franziskus nicht geben. Damit fordert er eine Vielzahl von Wölfen heraus, die ihn argwöhnisch beobachten und Gefahr für ihre Macht heraufziehen sehen. Und dieser Papst geht noch einen Schritt weiter:

Er fragt laut in die Runde: „Geben wir Bischöfe und Priester … den Gläubigen ihre rechtmäßige Freiheit?“

Völlig klar, dass die Sirenen der Wölfe an Dauerstress leiden! Aber wie gefährlich können die Wölfe dem Papst werden?

Wer in diesem Buch, es ist bereits vor einem Jahr erschienen, jetzt aber erst auf deutsch übersetzt, ein Enthüllungsbuch vermutet, wird vielleicht ein wenig enttäuscht sein. Das Buch macht sehr vertraut mit der Person Franziskus, man versteht nach der Lektüre sehr genau, warum er heute genau so handelt. Marco Politi zeigt besonders im Kapitel „Franziskus unter Wölfen“, wie clever Wölfe in Menschengestalt handeln und wie gemein selbst kirchliche Würdenträger in aller Öffentlichkeit über diesen Papst reden.

Marco Politi macht den Kampf des Papstes sehr deutlich. Er benennt die Fronten, an denen der Papst kämpft und nennt Wölfe beim Namen. Die Spannung im Buch kann nicht aufgelöst werden, weil der Kampf des Papstes noch lange nicht entschieden ist!

Herder Verlag, ISBN 978-3-451-34286-8, Preis 19.99 Euro

Wer den Autor mit seinem Buch in einer Veranstaltung erleben möchte hat hier Gelegenheit dazu.

Der Herder Verlag hält ein Verlosungsexemplar für uns bereit. Wer seinen Kommentar bis zum 1. September 2015 unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

beastybabe hat das Verlosungsexemplar gewonnen,
herzlichen Glückwunsch!

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

5 Antworten zu “Marco Politi: Franziskus unter Wölfen

  1. würde ich sehr gerne lesen! Seit er gewählt wurde, liegt mir dieser Papst am Herzen.

  2. ….das würde meinen mann interessieren…
    vg
    annette

  3. Ich finde den Mann so bewundernswert, das Buch interessiert mich! 🙂

  4. beastybabe

    Danke schön, freu mich schon sehr drauf! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s