Timothy Keller: Gott im Leid begegnen

Gott im leid begegnen

Rezension von Christian Döring:
Keine Biografie ist frei davon. Es gibt keinen Versicherungsschutz gegen Leid. Also kommt es darauf an, Strategien zu entwickeln, um Leid zu akzeptieren und womöglich noch am Leid zu wachsen. Genau diesen Versuch unternimmt der amerikanische Theologe Timothy Keller und legt sein neues Buch Christen ans Herz.

Im Grunde genommen, ist sein Buch aber auch eine Art Angebot an gottesferne Leser, denn die Frage nach dem Umgang mit menschlichem Leid betrifft jeden und Gott ist jederzeit bereit unser Weinen und Klagen anzuhören. Im Vergleich zu anderen Religionen macht der Autor deutlich wie grundlegend anders bei Gott die Frage beantwortet wird, wie mit Leid umzugehen ist. Timothy Keller bedarf dabei keines Theologenchinesisch. Mit klaren verständlichen Worten, biblischen Geschichten und Geschichten der Gegenwart macht er deutlich, wie ein vertrauensvoller und von Liebe geprägter Dialog zwischen Gott und mir stattfinden kann.

Gleich von Anfang an macht Keller deutlich, dieses Buch ist nicht nur ein Buch für Leidende. Es gibt Menschen die gerade in einer Leidenskrise stecken, aber es gibt auch Menschen, denen dies noch bevor steht. Man muss es erst verinnerlichen, aber ohne Leid läuft nichts!

Immer wieder schaut Timothy Keller bei seinen Ausführungen auch auf andere Religionen. Dabei erwähnt er Fakten, die uns manchmal aus dem Fokus geraten. „Doch, Gott ist König, aber ein König, der zu uns auf die Erde kam und dort nicht auf einen Thron stieg, sondern ans Kreuz ging.“

Dieses Buch hat das Potenzial, meine Sicht auf Leid zu verändern und schafft zugleich das nötige Vertrauen sich im Leid an Gott zu wenden und den Weg in die Isolation zu meiden!

Brunnen, ISBN 978-3-765-50928-5, Preis 25,00 Euro

Der Verlag stellt uns ein Verlosungsexemplar zur Verfügung. Wer seinen Kommentar bis zum 6. September 2015 unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

10 Antworten zu “Timothy Keller: Gott im Leid begegnen

  1. Curin

    Das klingt nach einem interessanten Buch. Gerne würde ich auch mal was von Timothy Keller lesen!

  2. Wer kennt kein Leid? Auch mit Gott an der Seite, der etwas vom Schmerz nimmt, kann man dies erleben. Solche Bücher braucht die Welt. Da ich mich auf christliche Bücher bloggen spezialisieren möchte, bewerbe ich mich hiermit um ein Rezesionsexemplar.

  3. Björn

    Will ich haben!

  4. Nikolai Löwen

    Super! Ein neues Buch von Tim Keller !
    Ich würde es gerne lesen

  5. Esther

    Ich habe bereits „Der verschwenderische Gott“ von Timothy Keller gelesen und war begeistert. Die Rezension macht Lust auf sein neues – ich bin dabei!

  6. Man muss es erst verinnerlichen, aber ohne Leid läuft nichts!….
    diesen satz finde ich beeindruckend….
    annette

  7. Carola

    Ja, ohne Leid scheint es wirklich nicht zu gehen. Mich würde das Buch sehr interessieren. Es wäre toll, dieses Buch zu gewinnen.

  8. Salome

    Dauerbrenner-Thema von einem guten Autor unter die Lupe genommen – würde ich sehr gerne lesen!

  9. Matthias

    Toller Autor, spannendes Thema – bestimmt ein wichtiges Buch!

  10. margrit

    Von dem Autor schon gehört, aber selber noch nichts gelesen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s