Tamera Alexander: Wer um Liebe ringt

wer um liebe ringt

Rezension von Christian Döring:
Längst hat die amerikanische Autorin Tamera Alexander mit ihren historischen Romanen auch im deutschsprachigen Raum einen großen Fankreis.

Nashville, 1869: Die Story, die die Autorin erzählt, spielt in längst vergangenen Zeiten. Liest man sie jedoch in diesen Wochen in Deutschland, ist sie aktueller denn je. Da kommen Fremde ins Land. Man misstraut ihnen, sie stören die alltägliche Ruhe, außerdem; kann man denen trauen?

Aber der Reihe nach: Maggie und ihr schwer-herzkranker Vater leben noch auf ihrer Farm. In wenigen Tagen soll sie zwangsversteigert werden. Maggies Mutter ist gestorben, ihre Brüder sind im Krieg geblieben und wie es aussieht, steht ihrem freien Fall in der gesellschaftlichen Stellung innerhalb der Stadt nichts mehr im Weg. Geblieben ist Maggie ihre Leidenschaft zu ihrem Pferd Bourbon Belle. Manchmal reitet sie wie im Flug, obwohl dies zu jener Zeit für eine Frau unanständig ist. Gern würde sie ihr Pferd beim nächsten großen Rennen antreten lassen, die 35 000 Dollar Siegprämie wären so etwas wie ein Sechser im Lotto. Aber wer soll das Pferd reiten?

In diese Situation kommt Cullen McGrath in die Stadt. Der Witwer will eine Farm kaufen, aber wer verkauft schon an einen Iren?

Cullen trifft Maggies Vater, der vertraut dem Iren und trifft eine Geschäftsvereinbarung mit ihm. Er würde ihm seine Farm sofort verkaufen, wenn Cullen dafür Maggie heiratet.

Der Leser kann sich denken, dass Maggie nicht wenig überrascht ist. Iren mag sie so wenig wie alle Anderen hier in Nashville. Tamera Alexander gelingt es einmal mehr, wichtige aktuelle Themen in einer historischen Story gut und nicht aufdringlich zu platzieren.

Vorurteile abbauen hat etwas mit Vertrauen schenken zu tun. Dies ist sicher nicht einfach, aber möglich. Irgendwann in diesem Roman stellt Maggie fest: „Es ist nicht so gekommen, wie wir dachten.“ Allein dieser Satz kostet ihr Kraft, ist aber wichtig um Einsicht zu gewinnen und offen zu sein für das was kommt.

Gott spielt eine nicht unerhebliche Rolle in dieser Geschichte. Der Glaube an ihn hat viel mit Vertrauen zu tun. Dort wo Vorurteile leben, reißen sie Wunden auf. Bei Gott können Wunden heilen, doch dafür braucht es Menschen wie Maggie!

Verlag der Franckebuchhandlung, ISBN 978-3-868-27555-1, Preis 15,95 Euro

Der Verlag stellt uns ein Verlosungsexemplar zur Verfügung. Wer seinen Kommentar bis zum 28. 01. 2016 unter diesem Beitrag postet, nimmt automatisch an unserer Verlosung teil. Viel Glück!

Herzlichen Glückwunsch!
Annette hat das Verlosungsexemplar gewonnen.

Advertisements

15 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

15 Antworten zu “Tamera Alexander: Wer um Liebe ringt

  1. Salo

    Hört sich nach einer guten Geschichte an.

  2. Klaudia Kauer

    Oh ja dies ist die Fortsetzung von “ Flüstern im Wind“. Würde es sehr gerne lesen ❤

  3. KarinNirak

    Ich kenne die Bücher von Tamera Alexander noch nicht und ich würde das sehr gern ändern. Ich habe schon so viel positives von ihr gehört.
    lg
    Karin

  4. ……das cover ist nicht so mein geschmack, aber der inhalt hört sich gut an…
    vg
    annette

  5. Rahel

    Ich würde mich sehr über das Buch freuen!

  6. Curin

    Ich würde dieses Buch sehr gerne lesen!

  7. margrit

    ich habe schon eine Leseprobe davon gelesen … vielleicht bald das ganze Buch?

  8. Esther

    Tamera Alexander kann mit ihren Geschichten und Charakteren unheimlich berühren – ich würde mich sehr über den Gewinn freuen!

  9. Susanne Smilla507

    Ich habe schon einige Lieblingsromane der Autorin. Auf das neue bin ich sehr gespannt!

  10. Anita

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dieses Buch gewinnen würde. Ich habe beinahe alle Bücher von ihr gelesen und ein paar von ihnen gehören zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ich bin also sehr gespannt auf das Buch.

  11. Anita

    Ich habe beinahe alle Bücher von ihr gelesen und würde mich dementsprechend auch über dieses sehr freuen, vor allem weil ich ein großer Fan ihres Schreibstils bin.

  12. Die Bücher von Tamera Alexander MAG ich SEHR…
    und vielleicht landet dieses ja in meinem Briefkasten 🙂

  13. Elke

    Bisher kenne ich noch kein Buch von Tamera Alexander. Die Buchbeschreibung liest sich aber sehr gut.

  14. Ich würde mich sehr über dieses Exemplar freuen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s